Kategorien-Archiv: nachfolge

Torheit vs Kraft

Das ist für mich eine alltägliche Situation. Man kann manchen Menschen soviel von Jesus erzählen wie man will – sie lächeln im besten Falle. Manche aber verspotten und fragem mich, wie ich so einen Unsinn aus einem Märchenbuch nur glauben kann. Selbst Personen die einen sehr gut kennen und lieben verstehen nicht, was man immer mit Jesus will. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Glauben, GOTT, Jesus, Me, nachfolge | Getaggt , , , , | 3 Kommentare

Sämann

Ähh kann es sein, dass die Menschen genau das Gegenteil machen? Wenn ich mir die Welt so anschaue, dann sieht das in der Regel so aus: Menschen möchten ein Ziel erreichen und das mit allen Mitteln. Und egal um welch hehres Ziel es sich auch immer handeln möge, in der Regel wenden wir Gewalt an. Mit Worten oder Taten. Da wollen Menschen Wale retten und rammen dafür die Boote der Walfänger. Da sind Menschen gegen das Tragen von Pelzen und springen dann auf Bühnen und sprühen andere Menschen (die mit den Pelzen) mit Farben oder Blut an. Da hat man eine andere politische oder religiöse Meinung als andere und weil das eben so ist, muss man sich selbst oder andere in die Luft sprengen. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in GOTT, Jesus, nachfolge | Getaggt , , , | 14 Kommentare

Mensch Nina

Nun ja – wenn ich ehrlich bin, so fühle ich mich nicht dazu berufen christliche Aussagen anderer zu werten. Dennoch habe ich mir das Interview hier mal angesehen und die Aussagen brennen mir schon etwas in den Augen. Es geht um Homosexualität und Abtreibung. Beide Themen sind für mich schon irgendwo Kernthemen und christlich auch äußerst umstritten. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in gefunden, Musik, nachfolge | Getaggt , , , | 2 Kommentare

Heilung?

Doch was ist aus christlicher Sicht vertretbar und was nicht? Das ist oftmals gar nicht so einfach zu beantworten, denn heutzutage wird man mit alternativen Heilmethoden ja gerade zu überschüttet. Selbst Schulmediziner wenden diese teilweise ungefragt an (wohl auch, weil sie gar nicht daran denken, dass sie dem Patienten schaden – schließlich vermeidet man ja Chemie und tut dem Patienten noch was gutes). Es gehört geradezu zum „guten Ton“ außerhalb der Schulmedizin alternative Heilmethoden anzubieten. Was ist denn nun mit Homöopathie, Bachblütentherapie und Akkupunktur? Wer sich als Christ auf diesem Wege nicht „beschmutzen“ möchte, dem bleibt nichts anderes übrig, als nachzuforschen. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Bibel, GOTT, Lieblinks, nachfolge | Getaggt , , , , , , , , | 8 Kommentare

Besser dran!

Es kommt immer wieder vor, dass auch Christen Fehler machen – manchmal auch schlimme Fehler (siehe die ganzen Diskussionen jetzt). Was dann selbstverständlich oftmals zum Anlass genommen wird, ALLE Christen über einen Haufen zu werfen. Da wird mit dem Finger … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in gefunden, Glauben, Mission, nachfolge | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unglaublich!

Für mich wieder die Bestätigung, dass die Menschen viel eher geneigt sind jeden doofen Mist zu glauben – nur der Bibel nicht. Sie glauben viel lieber daran, dass die Sterne viel besser den Tag bestimmen können als Gott. Sie glauben irgendwelchen irregeleiteten Menschen viel eher als dem Nachbarn, Kollegen oder Menschen von der Strasse, der von Jesus erzählt. Sie glauben viel eher irgendwelchen Medien als der Bibel. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Gebete, Me, Mission, nachfolge | Getaggt , , , , , , , | 2 Kommentare

Mein Schild

Als Christen dürfen wir eben nicht nachlassen an uns zu arbeiten. In geistlichen Dingen darf es keine Faulheit geben, keinen Stillstand, kein Zurückweichen. Wir müssen die Rüstung jeden Tag anlegen und den geistlichen Kampf aufnehmen. Eine zeitlang – Jahre ist das her – habe ich sogar die Rüstung versucht bewusst anzuziehen. Einfach indem ich mir jeden Tag die Bedeutung der einzelnen Rüstungsteile bewusst gemacht habe – wäre vielleicht eine gute Idee das wieder einzuführen. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Glauben, GOTT, Me, nachfolge | Getaggt , , , , , | 11 Kommentare