Kurze Rückmeldung

Hallo Ihr lieben Besucher! Ich wollte mich kurz bei Euch melden, nicht das ihr denkt ich habe Euch vergessen. Nein natürlich nicht. Ich schreibe Euch diese kurzen Zeilen schnell von der Arbeit, da ich momentan zu Hause kein Internet habe.

Aber von Anfang an. Vor einigen Wochen hat mich eine schlimme Grippe erwischt und ich war wirklich einige Zeit down. Ich konnte nicht viel mehr tun, als die Grundbedürfnisse jedes Menschen zu erledigen. An Bloggen war da nicht zu denken. Jetzt geht es mir GOTT sei Dank wieder bessern, auch wenn ich immer noch mit den Bronchien kämpfe.

Nun hat jedoch ein Blitz in das Haus unseres Nachbarn eingeschlagen. Auch hier sei dem Allmächtigen Dank, dass es nur Sachschaden gegeben hat. Hierbei wurde auch mein Router zerstört und ich kann von zu Hause nicht mehr ins Netz. Ich hoffe ich bekomme bald einen neuen Router zugesandt, auch wenn die Telekom auf Grund der vielen Unwetter in letzter Zeit sehr überlastet ist. Dann hoffe ich endlich einige neue Berichte einstellen zu können.

Ich danke Euch allen, dass ihr dennoch meine Seiten besucht habt. Ich habe mich sehr über jeden Kommentar gefreut, vor allem auf der „DANKE!“-Seite. Das rührt mich immer zu tränen. Ich danke vor allem Josef, der hier die Stellung gehalten hat währende meiner Krankheit und immer für einen besinnlichen Kommentar gesorgt hat.

Vielen Dank lieber Josef!

Zu guter letzt noch einen Hinweis auf einen sehr schönen Artikel, den ich bei Mandy gefunden habe. Er handelt natürlich von Jesus unserem Retter. Ich finde das Bild von Jesus als mutigen Seefahrer, der das Kap der Stürme umsegelt und den Tod überwunden hat sehr schön. Deshalb möchte ich Euch den Artikel ans Herz legen.

Ansonsten wünsche ich euch allen den reichen Segen das allmächtigen Gottes!

Viele Grüße
Quin

Über Pilgerer

Du willst mehr mich wissen? Warum? Was ich Dir Dir sagen kann ist, dass Gott sich mir offenbart hat. Er hat mir die Wahrheit gesagt. Jesus ist der Erlöser der Welt! Durch seinen Tod am Kreuz hat er alle Menschen erlöst, die an ihn glauben! Du musst nur glauben! Ich glaube daran. Dennoch ist mein Leben ein Pilgerpfad. Steinig und oft falle ich hin. Daran ist nicht Gott schuld. Nein ich bin es. Ich muss Ihm nur ganz vertrauen und mich ihm ganz hingeben. Aber oft folge ich ihm nicht nach und stolpere. Von diesem Pilgerpfad berichte ich in meinem Blog.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Me und getaggt als , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

12 Responses to Kurze Rückmeldung

  1. Nur Gottes Wort macht wirklich weise
    Veröffentlicht von Bernhard Brockhaus
    “Mein Sohn, bewahre meine Worte, und birg bei dir meine Gebote; bewahre meine Gebote und lebe, und meine Belehrung wie deinen Augapfel.

    Binde sie um deine Finger, schreibe sie auf die Tafel deines Herzens” (Sprüche 7,1-3).

    Salomo gibt diesen Rat seinen Sohn weiter, doch wir merken, dass hier wie auch in Kapitel 8 die personifizierte Weisheit selbst spricht. Und so spricht letztlich kein anderer als der Herr selbst.

    Die Belehrungen seines Wortes und seine Gebote sollen wir…

    … bewahren wie unseren Augapfel. Alles was wir sehen, soll der Reinheit des Wortes Gottes entsprechen. Was dem nicht entspricht, müssen wir abwehren, wie eine Fliege, gegen deren Eindringen sich das Auge reflexartig schließt.
    … um unsere Finger binden. Alles was wir mit unseren Fingern betasten, bewegen und tun, soll geleitet sein durch Gottes Wort und die darin enthaltene Weisheit Gottes.
    … auf die Tafel unseres Herzens schreiben. Alle unsere Gedanken und Entscheidungen sollen geprägt und geleitet sein durch Gottes Wort, damit es reine Gedanken und weise Entscheidungen sind.
    Lies die Bibel, denn sie ist es, die dich wirklich weise macht. Lies sie, denn sie ist lebendiges Wasser, das dein Herz, deine Hände und deine Augen vor Schaden bewahrt. Lies sie, denn sie ist “imstande …, dich weise zu machen zur Errettung durch den Glauben, der in Christus Jesus ist. Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werk völlig geschickt” (2.Tim 3,15.16).

  2. Pilgerer sagt:

    Dem kann ich nur zustimmen! Das lesen der Schrift lehrt uns nicht nur. Je mehr man sich mit dem Wort Gottes auseinander setzt, um so mehr wird einem deutlich, dass dieses Buch ein wunderbares Bild ist. So habe ich dies jedenfalls in meinem Herzen. Wie ein Mosaik setzt sich dieses Bild zusammen und zeigt den Heilsplan Gottes in Jesus Christus. Vom ersten Buch Mose bis zur Offenbarung wird deutlich, wie sehr Gott uns liebt und wie sehr er versucht uns zu retten. Es werden die Versuche der Menschen aufgezeigt ohne Gott zurecht zu kommen oder aber auf anderem Wege zu ihm zu gelangen. Aber es gibt nur einen Weg und einen Wahrheit das Leben zu erlangen und dies ist Jesus Christus! AMEN!

  3. Josef Sefton sagt:

    Absolut richtig, lieber Pilgerer!
    Vielen Dank für dein gutes Beispiel als Vater.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.